UMPOD Kids
DE

Einführung > Entführung > Prozess bei Entführung eines Kindes ins Ausland

Wie soll man bei Entführung eines Kindes ins Ausland fortschritten

Falls ein Kind aus der Tschechischen Republik ins Ausland entführt wird, verfährt das Amt in Übereinstimmung mit den europäischen Verordnungen und dem Übereinkommen über die zivilrechtlichen Aspekte der internationalen Kindesentführung als ersuchende Zentralbehörde, die den Antrag auf Rückführung des Kindes in das Land seines gewöhnlichen Aufenthalts der ersuchten Zentralbehörde des Staates, in den das Kind entführt oder angehalten werden sollte, absendet.

Der Elternteil, dessen Kind entführt wurde, kann die Rückführung des Kindes beantragen

  1. mittels Amt für den internationalen Rechtschutz der Kinder
  2. wenn er oder sie sich direkt an die Zentralbehörde im Land, wohin das Kind rechtswidrig umgesetzt werden sollte, wendet,
  3. wenn er oder sie den Antrag auf Rückführung des Kindes direkt beim zuständigen Gericht des Staats stellt (der Antrag muss jedoch alle Voraussetzungen der örtlichen Rechtsordnung erfüllen).

Falls man sich entscheidet, nach dem Punkt Nr. 1 zu verfahren, Amt für den internationalen Rechtschutz der Kinder arbeitet mit der Zentralbehörde des ersuchten Staats eng zusammen. Amt vermittelt weiterhin Kontakt mit dieser Behörde und berichtet dem Elternteil, dessen Kind entführt wurde, über dem Vorgang im Rückführungsverfahren. Das Amt ist bei Erfüllung und Erwerb von notwendigen Dokumenten und weiteren Unterlagen, die für Einleiten und Führung des Verfahrens nötig sind und die das Rückführungsverfahren beschleunigen könnten, behilflich.

Auf Grunde der Vollmacht handelt das Amt im Namen des in der Tschechischen Republik gebliebenen Elternteils mit der Zentralbehörde des ersuchten Staats, es vertritt ihn oder sie jedoch nicht vor Gerichtsorganen des ersuchten Staats. Möglichkeiten und Erfordernisse der Vertretung (Unentgeltlichkeit oder erniedrigter Preis der Anwaltsvertretung) werden von Rechtsordnung des bestimmten Landes geregelt und das Amt vermittelt in solchen Fällen erforderliche Informationen.

Wir empfehlen Ihnen, zuerst das Amt zu kontaktieren, um Ihren konkreten Fall zu besprechen, und erst dann die nötigen Unterlagen für Einleiten des Verfahrens zu besorgen.

 

Kontakt

Amt für den internationalen Kinderrechtsschutz

Silingrovo namesti 3/4
602 00 Brno, Tschechische Republik

tel.: 00420 542 215 522

> Ausführliche Kontaktangaben

 

Sprechstunden

Beratungsstunden für Publikum

Mi9:00 - 17:00

Andere Termine für Beratung sind erst nach vorheriger telefonische Verabredung möglich.

Sekretariat / Einlaufsstelle

Mo8:00 - 12:0013:00 - 15:00
Di8:00 - 12:0013:00 - 15:00
Mi8:00 - 12:0013:00 - 17:00
Do8:00 - 12:0013:00 - 15:00
Fr8:00 - 12:00
 
   
 Webkarte
 Über Web
 Seite Drücken

Webseiten des Amts werden
von Nationaler Bibliothek der Tschcechischen Republik
im Rahmen des Programms WebArchiv archiviert.