DE

Einführung > Umgangsrecht

 

Das Umgangsrecht mit einem Kind

Jedem Kind gehört das Recht, seine Eltern kennenzulernen und mit ihnen im Kontakt zu sein. Falls ein Elternteil dem anderen den Verkehr mit dem Kind verweigert, kann man rechtliche Schritte unternehmen, um den Kontakt zu sichern. Sicherung des Kontakts mit einem Kind, das in einem anderen Staat lebt als sein Elternteil, wird meistens mit Vollstreckung der gerichtlichen Entscheidung im Ausland oder mit Nutzung von Rechtsinstrumenten des Völkerrechts verbunden. In dieser Sektion finden Sie Informationen über Möglichkeiten der Regelung des Umgangs zwischen Eltern und einem Kind und über Formen der Sicherung des Umgangs.

Was ist Umgangsrecht?

Das Umgangsrecht ist das Recht der Eltern oder einer anderen Person mit dem Kind im Kontakt zu sein. Dieser Kontakt kann durch Besuche, Kindesaufenthalt bei dem Elternteil oder auch durch moderne Kommunikationsmittel,  wie z. B. Email, Telefon oder Skype verwirklicht werden.

Zu diesem Recht gehört auch das Informationsrecht in Bezug auf das Kind (über Gesundheitszustand oder psychische Verfassung, Schulergebnissen, Interessen, usw.), die der Elternteil, der für das Kind sorgt, dem anderen Elternteil regelmäßig erteilen sollte.

Gerichtliche Regelung des Umgangsrechts

In der Tschechischen Republik ist keine Gerichtsentscheidung über Verkehr mit dem Kind nötig, wenn die Eltern sich darauf einigen. Falls die Eltern nicht fähig sind, sich über Regelung des Umgangs zu einigen, kann das Gericht darüber entscheiden.

Wenn das Kind sich in der Tschechischen Republik befindet, kann das Gerichtsverfahren beim Gericht im Wohnort des Kindes eingeleitet werden. Dieses Gerichtsverfahren ist von Gerichtsgebühren befreit. Es ist nicht notwendig, von einem Rechtsvertreter vertreten zu sein. Mit der Antragserrichtung kann ihnen außer einem Rechtsanwalt auch ein Jugendamt (zuständiges Stadtamt), Vormundschaftsabteilungen der Gerichte oder Rechtsberatungsstellen helfen.

Im Fall, dass das Kind im Ausland lebt, ist das Gericht im Wohnort des Kindes zuständig. In diesen Fällen kann ihnen das Amt für den internationalen Rechtschutz der Kinder (weiter nur als „das Amt“ bezeichnet) beraten, wie sie weiter verfahren sollen.

Wie man Kontakt mit einem Kind im Ausland aufnehmen kann?

Wenn Sie mit einem Kind, das im Ausland lebt, Kontakt aufnehmen wollen, senden Sie dem Amt schriftliche Urkunden (einfache, unbeglaubigte Abschrift), die Ihnen zur Verfügung stehen. Es handelt sich besonders um die Entscheidung, in der der Umgang oder die Obhut bezüglich des Kindes geregelt werden, falls sie erlassen wurde, und die Kurzbeschreibung der Situation (wo sich das Kind befindet, wann der Kontakt zum letzten Mal aufgenommen wurde…). Dann wird man Ihnen Hinweise für Dokumentenerstellung senden. Es ist nötig, diese Dokumente vorzulegen, um das Umgangsrecht zum Kind zu sichern. Man sollte aber daran denken, dass jeder Fall und jeder Staat individuell sind.

flagyl online without prescription to treat infections
 

Kontakt

Amt für den internationalen Kinderrechtsschutz

Silingrovo namesti 3/4
602 00 Brno, Tschechische Republik

tel.: 00420 542 215 522

> Ausführliche Kontaktangaben

 

Sprechstunden

Beratungsstunden für Publikum

Mi9:00 - 17:00

Andere Termine für Beratung sind erst nach vorheriger telefonische Verabredung möglich.

Sekretariat / Einlaufsstelle

Mo8:00 - 12:0013:00 - 15:00
Di8:00 - 12:0013:00 - 15:00
Mi8:00 - 12:0013:00 - 17:00
Do8:00 - 12:0013:00 - 15:00
Fr8:00 - 12:00
 
   
 Webkarte
 Über Web
 Seite Drücken

Webseiten des Amts werden
von Nationaler Bibliothek der Tschcechischen Republik
im Rahmen des Programms WebArchiv archiviert.